Fenster zur Stadt

Fenster zur Stadt beim ASRM 2011

17.08.2011 bis 17.09.2011

Wie sehen Offenbacher ihre Stadt? Wie wird die Stadt bewusst oder auch unbewusst wahrgenommen? Der werkbund.jung sucht offenherzige Bürger, die ihren Blick, Ihre ganz persönliche Sicht auf Offenbach erzählen und zeigen möchten. Kommt am 17. August 2011 ab 15 Uhr an den Hafen 13-14! Wir zeigen dort die Portraits von Offenbacher Bürgern und Bürgerinnen in einer Wandinstallation des Künstlers Balázs Vesszösi. Es gibt dort außerdem die Chance, an der Aktion teilzunehmen. Wir freuen uns, Euch dort begrüßen zu dürfen. Bei schönem Wetter wird gegrillt und es gibt ein paar Überraschungsaktionen! Wollt Ihr Teil der Installation werden? Dann bewerbt Euch mit Eurem Fensterportrait! Erzählt uns, wie Ihr Offenbach seht oder gerne sehen möchtet. Lasst Euch vor Eurem Fenster fotografieren und sendet eine E-mail mit Eurem Blick auf die Stadt und einer kurzen Beschreibung an dialog@wb-jung.de.

Ziel des Projekts ist, die Bewohnerinnen und Bewohner Offenbachs anzuregen, sich über ihre Stadt Gedanken zu machen. Der Projekttitel „Fenster zur Stadt“ ist eine Conclusio der Kernfrage „Was siehst Du, wenn Du aus Deinem Fenster blickst?“. Damit ist aber nicht die beschreibende Sicht auf Objekte gemeint („ich sehe eine Straße…“), sondern im übertragenden Sinn die Frage nach der eigenen Wahrnehmung, dem eigenen Blick auf die Stadt, die Straße oder die Nachbarn. Da jeder Mensch seine Stadt individuell wahrnimmt, ist es lohnend, die Geschichten möglichst vieler Bewohner zu hören. Der werkbund.jung wird diese Einblicke sowohl künstlerisch als auch virtuell wiedergeben. Das Projekt besteht aus einer Wand- und Zauninstallation, die durch eine virtuelle Mitmachaktion erweitert wird.

 

Vernissage Einladungsflyer